Einleitung

Durch Gesetze und Erlässe ist in Österreich klar geregelt, was Gewalt ist und dass Gewaltanwendung nicht erlaubt ist und geahndet wird.  "Gewaltprävention ist somit eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die mit der Umsetzung grundlegender Werte in einer Gesellschaft aufs Engste verknüpft ist und das Bildungswesen in besonderem Maß betrifft. Vor diesem Hintergrund macht es Sinn, Gewaltprävention als eine Kernaufgabe von Bildungseinrichtungen zu begreifen. Insbesondere Schulen stellen jene gesellschaftliche Institution dar, an denen grundlegende Werte nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt werden sollen" (Strohmeier/Spiel 2009, S. 269, zit. in: Kessler/Strohmeier 2009, S.15)

„Gemeinsam gegen Gewalt an Schulen“ ist ein Projekt des Bildungsministeriums, wo sich auf der Homepage auch Hotlines für Schüler*innen/ Eltern/Lehrer*innen finden:

Link zum Beratungsservice der Bildungsdirektion Wien